Freitag, 28. September 2018

Hauptvorstand der Deutschen Evangelischen Allianz wählt neuen Generalsekretär

Der Münchner Diplom-Kaufmann Dr. Reinhardt Schink wechselt aus dem Allianz-Versicherungskonzern in die Deutsche Evangelische Allianz und wird am 1. Mai 2019 die Nachfolge von Hartmut Steeb als Generalsekretär antreten. Das gab der Vorsitzende der Deutschen Evangelischen Allianz, Ekkehart Vetter, während der Hauptvorstandssitzung der Deutschen Evangelischen Allianz in Bad Blankenburg am Abend des 27. September 2018 bekannt, nachdem er eben einstimmig in dieses Amt gewählt wurde. Der 53jährige Schink, der nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann, seinem Studium der Betriebswirtschaft mit Promotion im Bereich des strategischen Managements, seit 1997 im Versicherungskonzern Allianz verschiedene Managementpositionen verantwortete, stammt aus Backnang in Württemberg, hat die meiste Zeit seines Lebens aber beruflich und privat in München verbracht. Er ist verheiratet und hat mit seiner Frau Mirjam zwei erwachsene Kinder.

Gefragt nach seiner geistlichen Prägung verweist Dr. Reinhardt Schink auf die Verwurzelung seiner Herkunftsfamilie im Pietismus. Wesentliche Impulse erhielt er durch die Evangelische Jugendarbeit in der Württembergischen Landeskirche und seit seiner Zivildienstzeit durch den CVJM in München und Esslingen. Neben seiner auch stark international geprägten beruflichen Tätigkeit – zuletzt als Leiter des Market-Management der Allianz Global Benefits GmbH mit einem Netzwerk in mehr als 90 Ländern – nahm und nimmt Dr. Reinhardt Schink mehrere ehrenamtliche Leitungsaufgaben im kirchlichen Bereich wahr. So ist er u.a. Stellvertretender Vorsitzender des CVJM Deutschland, leitete sechs Jahre dessen internationalen Arbeitskreis und ist im internationalen Trägerkreis der Bewegung „Miteinander für Europa“. Die Einheit der Christen ist ihm ebenso ein großes Anliegen wie ein glaubwürdiges christliches Leben im Berufsalltag, gerade auch im Bereich Christ und Wirtschaft.

Dr. Reinhardt Schink wird am 1. Mai 2019 das Amt des Generalsekretärs der Deutschen Evangelischen Allianz von Hartmut Steeb übernehmen und am 12. Juni 2019 in Bad Blankenburg öffentlich in sein Amt eingeführt. Die Amtszeit des Generalsekretärs beträgt sechs Jahre. Wiederwahlen sind möglich. Der Stuttgarter Hartmut Steeb hatte das Amt – zunächst nur in den alten Bundesländern – am 1. April 1988, dann ab 1991 für das gesamte Bundesgebiet übernommen und wurde danach viermal in seinem Amt bestätigt. Er wird voraussichtlich nach der Einarbeitung von Dr. Reinhardt Schink im September 2019 seine berufliche Aufgabe beenden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten