Dienstag, 21. April 2020

Liebe Schwestern und Brüder,
liebe Freunde und Beter,

etwa eine Million Christen weltweit beteiligen sich schätzungsweise an der Aktion „30 Tage Gebet für die islamische Welt“, die in diesem Jahr vom 24. April bis 23. Mai stattfinden wird. https://30tagegebet.de/ Im deutschsprachigen Raum ist das Gebetsheft zur Aktion „30 Tage Gebet für die islamische Welt“ in zwei Versionen erschienen: Neben der Ausgabe für Kinder und Familien gibt es auch eine Standardausgabe für Erwachsene. Gerne können Sie diese bei uns bestellen.

Vielleicht kennen Sie längst die Geschichte dieser Aktion
: bei einer Gebetskonferenz vor 27 Jahren erkannten es Verantwortliche und Mitarbeitende in der Missionsarbeit im Mittleren Osten als ihren Auftrag, ganz konkret für die islamische Welt zu beten. Gleichzeitig wollten sie durch ihren Dienst Muslimen deutlich machen, dass Gott sie liebt. So entstand einmal dieses Gebetsheft. In der Zwischenzeit hat sich manches verändert. Moderne Kommunikationstechnologie macht es uns einfach, Beiträge von Mitarbeitenden aus aller Welt zu erhalten und das Gebetsheft in über 30 Sprachen zu veröffentlichen und auch täglich die Anliegen über eine App zu erhalten. Wir können diese Initiative über soziale Medien (z.B. Facebook) weltweit bekannt machen; über bestimmte Apps sogar in Regionen, in denen man sicherheitsbewusst kommunizieren muss. Mittlerweile beteiligen sich schätzungsweise etwa eine Million Christen an dieser Gebetsaktion, viele in fernen Ländern und in fremden Sprachen!

Der Leiter unseres Arbeitskreises Gebet, Detlef Garbers, beschreibt die gegenwärtige Situation wie folgt: „Wir durchleben turbulente Zeiten während der Corona-Krise. Tagtäglich bekomme ich Nachrichten von unseren Missionaren - und angesichts derer Schilderungen können wir so unendlich dankbar sein, dass wir ausreichend zum Essen haben und es im Land friedlich zugeht. Lasst uns deswegen weiter für die Regierung um Weisheit beten. Aber dass vor allem Hunger und Gewalt sich nicht in Afrika und Südamerika weiter ausbreiten...“ Zudem schreibt er weiter: „Doch nun meine Bitte: Es naht sich der Ramadan die Fastenzeit der Muslime. Dafür wurden von der Allianz ja wieder die Gebetshefte vorbereitet und verschickt. Ich befürchte, dass sich etliche
von den Heften noch in den Gemeindehäusern befinden, die jetzt geschlossen wurden, vielleicht sogar noch ungeöffnete Pakete mit den Gebetsheften...“

Darum laden wir gern noch einmal kurz vor der Aktion dazu ein, dass Sie sich noch bzw. ganz bewusst mit einreihen in die Gebetsgemeinschaft der Christen in unserem Land und weltweit. Unser Arbeitskreis Islam hat sich wieder sehr engagiert und sachkundig mit der Ausarbeitung der Themen befasst (ein besonderer Dank geht hier an
Dr. Reinhold Strähler) und die Schwerpunkte für die deutschsprachige Ausgabe gesetzt, die mit einer Auflage von rund 63.000 Heften erschienen ist und die Sie bei uns gern noch in größerer Anzahl anfordern können unter www.30tagegebet.de/heftbestellung
Falls Sie für Ihre Gemeinde / Ihr Werk ein Dauer-Abo der Hefte in einer größeren Stückzahl beziehen und die Hefte evtl. noch verschlossen ihn Ihrem Gemeindehaus liegen: Vielleicht ist es möglich, sie vor der Aktion jetzt noch – vielleicht mittels einer Briefkastenaktion - an ‚den Mann / die Frau‘ zu bringen? Das wäre toll!

Wir freuen uns sehr, wenn Sie von unserm Angebot Gebrauch machen und damit auch mit dazu beitragen, dass das „Gebet für die Islamische Welt“ während des Ramadans zu einem festen Bestandteil der Gebetskultur in unserem Land wird. Denn: Gebet verändert. Auch uns selber! Tag für Tag, Jahr für Jahr. Die Redaktionsteams der deutschsprachigen und der internationalen Ausgaben freuen sich darauf, von Ihnen zu hören. Schreiben Sie uns ein paar Zeilen, wie dieses Gebetsheft in den vergangenen Jahren Ihren Glauben und Ihren Blick für die islamische Welt geprägt hat
.

Und: unsere Gebetsgemeinschaft endet ja nicht am 23. Mai. Das ganze Jahr hindurch sind Christen quer durch Deutschland im Gebet verbunden https://gebet.ead.de/gebetsaktionen
. So teilen wir z.B. in unserem vierteljährlich erscheinenden Gebetsheft täglich wechseln ein Anliegen aus der missionarischen und diakonischen Arbeit in unserem Land. Fordern Sie den täglichen Gebetskalender bei unserer Versandstelle an und bleiben Sie weiter mit tausenden Betern verbunden!

Mit uns verbundene Werke oder Verbände haben darüber hinaus die Möglichkeit, uns ihre Anliegen regelmäßig kostenlos zur Veröffentlichung zuzuschicken. Bei Interesse melden Sie sich gern bei uns.

Für die mit uns verbundene Hilfswerke haben wir von einem christlichen Unternehmer noch ein Angebot preislich reduzierter Atemschutzmasken erhalten, die auch in größerer Stückzahl schnell geliefert werden können. Angesichts der Preissprünge im Markt prüfen Sie das Angebot bitte selber und klären Fragen direkt mit dem Anbieter.

In herzlicher Verbundenheit, auch im Namen des Arbeitskreises Islam,


Ihr

Dr. Reinhardt Schink

Keine Kommentare:

Kommentar posten