Montag, 2. März 2020

30 Tage Gebet für die islamische Welt: 24. APRIL–23. MAI 2020

und Verantwortliche in den örtlichen Allianzen

Liebe Schwestern und Brüder,
liebe Freunde und Beter,

etwa eine Million Christen weltweit beteiligen sich schätzungsweise an der Aktion „30 Tage Gebet für die islamische Welt“, die in diesem Jahr vom 24. APRIL–23. MAI 2020 stattfinden wird. https://30tagegebet.de/ Gebet verändert die Welt. Auch uns selbst. Darum: machen Sie mit! Hier können Sie die Hefte bestellen: https://www.30tagegebet.de/heftbestellung/. Anbei finden Sie eine Anzeige, um ggf. in Ihren Publikationen auf die Aktion aufmerksam machen zu können; sie steht auch in höherer Auflösung auf der Webseite bereit.

Danke, dass Sie mit uns zusammen in den kommenden beiden Monaten besonders für Muslime beten! Ein Ziel unserer Initiative ist, den Lesern beim Verständnis der muslimischen Welt zu helfen. Wir gehen oft davon aus, dass alle Muslime so sind wie unsere Bekannten – oder, wenn wir keine persönlichen Kontakte haben, wie jene, über die wir lesen und von denen wir in den Nachrichten hören. Aber das trifft natürlich nicht zu. Innerhalb des Islams gibt es ganz unterschiedliche Überzeugungen, wie ein Muslim leben sollte. Vielfältige „Strömungen“ haben die muslimischen Kulturen im Laufe der Zeit beeinflusst und verändert. Einige dieser Einflüsse greifen wir wieder in unserem diesjährigen Heft auf. Wir hoffen, dass Sie sich durch das Lesen der Beiträge der großen Vielfalt unter den muslimischen Völkern bewusst werden – ihre religiösen Ansichten und Ideologien und wie sie ihren Glauben im Alltag leben. Und wir hoffen, dass Sie dies in Ihrer Fürbitte inspiriert. Wie immer freuen wir uns über Ihre Rückmeldung.

Bei einer Gebetskonferenz vor 25 Jahren sahen Geschwister der Missionsarbeit im Mittleren Osten die Notwendigkeit, ganz konkret für die islamische Welt zu beten. So entstand dieses Gebetsheft. In der Zwischenzeit hat sich manches verändert. Moderne Kommunikationstechnologie macht es einfach, Beiträge von Mitarbeitenden aus aller Welt zu erhalten und das Gebetsheft in über 30 Sprachen zu veröffentlichen. Wir können diese Initiative über soziale Medien weltweit bekannt machen; über bestimmte Apps sogar in Regionen, in denen man sicherheitsbewusst kommunizieren muss. Mittlerweile beteiligen sich schätzungsweise etwa eine Million Christen an dieser Gebetsaktion, viele in fernen Ländern und in fremden Sprachen! Reihen Sie sich darum auch in diesem Jahr wieder bewusst ein in die weltweite Gebetsgemeinschaft der Christen. Unser Arbeitskreis Islam hat sich engagiert und sachkundig mit der Ausarbeitung der Themen befasst und die Schwerpunkte für die deutschsprachige Ausgabe gesetzt, die mit einer Auflage von rund 63.000 Heften erschienen ist und die Sie bei uns auch in größerer Stückzahl anfordern können über versand@ead.de

In den zurückliegenden Jahren haben wir dem Gebetsheft „ein neues Gesicht“ verpasst. Wir wollen es für den wachsenden internationalen Kreis von Betern attraktiv halten. Die Redaktionsteams der deutschsprachigen und der internationalen Ausgaben freuen sich darauf, von Ihnen zu hören.
Schreiben Sie uns ein paar Zeilen, wie dieses Gebetsheft in den vergangenen Jahren Ihren Glauben und Ihren Blick für die islamische Welt geprägt hat?

In herzlicher Verbundenheit, auch im Namen von Dr. Reinhold Strähler und des gesamten Arbeitskreises Islam,
Ihr
imap://stefanbeyer%40gmail%2Ecom@imap.gmail.com:993/fetch%3EUID%3E/INBOX%3E40930?part=1.1.2&filename=image001.png

Dr. Reinhardt Schink

Keine Kommentare:

Kommentar posten