Freitag, 11. September 2020

Gebetstag für verfolgte Christen am 08.11.2020 // politischer Diskurs // Regionaltreffen 2020-2021

Liebe Geschwister,

„Himmel und Erde werden vergehen; aber meine Worte werden nicht vergehen“ (Matth. 24, 35).
„Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. (…) Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende“ (Matth. 28, 18+20).

Was für Verheißungen! Uns geht das Herz bei diesen Zusagen von Jesus auf. Gleichzeitig verdeutlicht der Textzusammenhang, wie existentiell notwendig diese mutmachenden und tröstenden Worte für die Jünger Jesu sein werden. Diese geistliche Realität wird sie durch Verfolgungssituationen tragen, in denen die äußerlich erlebten Verhältnisse so ganz anders aussehen. Der weltweite Gebetstag für verfolgte Christen am 8. November 2020 bietet die Chance, diese geistlichen Wahrheiten bekennend über und für unsere verfolgten Mitchristen zu beten. Gebet bewegt das Herz und den Arm Gottes. Fürbitte kommt nicht leer zurück, sondern öffnet unser Herz für die diskriminierten, bedrängten und bedrohten Christen. Gerne würden wir davon berichten, dass uns die Gebetsanliegen ausgehen, weil die Verfolgung nachgelassen hätte, oder sogar, dass der Weltweite Gebetstag nun obsolet sei. Leider ist das Gegenteil der Fall. Die Verfolgung wird schlimmer, die Nöte werden größer und der Druck steigt. Unser Gebet ist für den unter Verfolgung leidenden Teil der zueinander gehörenden Gottesfamilie daher immer wichtiger.

Lassen Sie sich durch diesen Gebetstag zu „mehr“ inspirieren: Regelmäßiges persönliches Gebet für die verfolgte Gemeinde und weitere Veranstaltungen zu diesem Thema. Wer aktuell informiert ist, z.B. durch die Webseite der Deutschen Evangelischen Allianz, die Gebets-App oder unsere Gebetshefte, wird motiviert sein, weiter und intensiver zu beten.
Danke, wenn Sie ‚den Ball aufnehmen‘ und dabei mitwirken bzw. sich in Ihrer (Gebets)Zeit mit einbringen! Gern können Sie die Hefte - auch in größerer Anzahl – bei uns bestellen: https://www.ead.de/material oder
versand@ead.de.

Und danke, wenn wir gemeinsam in diesen Tagen und Wochen auch besonders für unsere Politiker, Polizisten, Richter, Entscheidungsträger und unsere Gesellschaft im Gebet einstehen.
Anfang August gab es während der @nderen Allianzkonferenz in Bad Blankenburg eine Gesprächsrunde, in der u.a. auch das 'Was' und 'Wie' im gesellschaftlichen Diskurs thematisiert wurde. Einen Ausschnitt davon findet sich auf unserer Seite des AK Politik hier: https://politik.ead.de/aktuelles/ (oder die gesamte Veranstaltung des AK Politik bei der „etwas @nderen Allianzkonferenz 2020“ auf Youtube). Bei aller Unterschiedlichkeit: Sanftmut, Freundlichkeit, Geduld und Liebe sind für uns als Christen nicht nur zentrale Werte, sondern die Frucht des Geistes (siehe Gal. 5,22). Paulus fordert uns dazu auf, sie immer wieder neu - unermüdlich und fröhlich - in unser Lebensumfeld einzubringen. Darf auch ich Sie dazu einladen?

Anbei die aktualisierten Termine der Regionaltreffen der Evangelischen Allianz nach heutigem Stand. Herzliche Einladung.

Herzliche Grüße in bewegten Zeiten,
Ihr / euer

Dr. Reinhard Schink

Keine Kommentare:

Kommentar posten